Fehrenbach: Das griechische System sei „marode und in einer Solidargemeinschaft eine untragbare Belastung“

Harte Worte findet der Bosch-Chef Fehrenbach zur aktuellen Lage in Griechenland. Nicht nur, dass Griechenland so schnell wie möglich die Euro-Zone verlassen müsse. Nein, sogar der gesamte Austritt aus der EU wir Athen angeraten. „Das griechische System sei „marode und in einer Solidargemeinschaft eine untragbare Belastung“, so Fehrenbach.

Den gesamten Spiegel-Artikel lesen Sie hier:

SPIEGEL ONLINE – 14.02.2012