Konflikt zwischen zwei muslimischen Gruppen in der Republik Makedonien

Zwischen zwei muslimischen Gruppen in der Republik Makedonien schwelt schon seit längerem ein Konflikt, der jetzt zu konkreten Auseinandersetzungen führte. Nach einer dpa-Meldung besetzten rund 50 bewaffnete das Zentrum der Islamischen Gemeinschaft in der makedonischen Hauptstadt Skopje. Hintergrund dieses Konfliktes soll vor allem ein Streit zwischen zwei führenden Geistlichen dieser Gruppen sein. Sie sollen sich sogar geprügelt haben, was jedoch von der Islamischen Gemeinschaft bestritten wird. Eine offizielle Stellungnahme der Regierung der Republik Makedonien gab es bisher nicht.