Mazedonien modifiziert sein Staatswappen

  • von

Heute hat das Parlament der Republik Makedonien dem Antrag zugestimmt, den roten, kommunistischen Stern von seinem Staatswappen zu entfernen. Dieser Antrag, welcher eine 2/3 sowie Badinterer Mehrheit (Mehrheit der Minderheiten) benötigte, bekam die erforderliche Mehrheit von 80 Stimmen bei insgesamt 18 Gegenstimmen.

Neues mazedonisches Staatswappen

An der frei gewordenen Stelle im Staatswappen kommt kein neues Symbol hinzu, stattdessen wird die freie Stelle geschlossen. Das makedonische Staatswappen ist geprägt von natürlichen Motiven. In der Mitte sieht man eine Sonne die hinter einem Gebirgszug aufgeht. Davor sieht man einen Fluss der nach vorne größer wird. Obwohl diese Motive keine nationalen Motive darstellen, werden sie im Volksmund oft als solche interpretiert. Die Sonne steht für die aktuelle Republik Makedonien, die eine Sonne als Staatsflagge innehat. Das Gebirge wird als Pirin-Gebirge gesehen und der Fluss solle den Nationalfluss Vardar darstellen, der 20km entfernt von Saloniki in das Ägäische Meer fließt.

Parallel zur Modifizierung des aktuellen Staatswappens hat die VMRO-Volkspartei (VMRO-NP) eine Initiative eingebracht, welche das alte makedonische Wappen, einen Löwen auf rotem Grund, als Staatswappen etablieren will. Aktuell werden Unterschriften für dieses Vorhaben gesammelt.

Auf Grund ethnischer Differenzen hat die Republik Makedonien das alte jugoslawische Wappen nicht ändern können, da hier vor allem die albanische Minderheit ihre eigenen ethnischen Motive integrieren wollte. Daher wurde auch das natürliche makedonische Wappen, der Löwe auf rotem Hintergrund, abgelehnt. Das entfernen des kommunistischen Sterns jedoch, wurde einstimmig beschlossen.

altes makedonisches Wappen