Mazedonien verlangt offizielle Entschuldigung von Athen

Für den heutigen Montag wird die Leiterin des Büros für Beziehungen zwischen Mazedonien und Griechenland, Alexandra Papadopoulou, in das mazedonische Außenministerium zitiert. Der Grund ist die Militärparade vom vergangenen Donnerstag, an dem griechische Soldaten anti-mazedonische, aber auch antialbanische und anti-türkische Parolen gesungen haben.

Alexandra Papadopoulou

Das mazedonische Außenministerium verlangt eine offizielle Entschuldigung von Griechenland für diesen Zwischenfall.

Die Republik Albanien hatte bereits gestern mit einer offiziellen Mitteilung des Außenministers Ilir Meta reagiert.

Griechische Medien haben ferner berichtet, dass der verantwortliche Offizier bereits suspendiert wurde, ebenfalls wurden Sanktionen gegen die Soldaten wegen Volksverhetzung angekündigt.