Neue Verhandlungsrunde zwischen Mazedonien und Griechenland im Juni

Aus einer Mitteilung des UN-Sondervermittlers Matthew Nimetz wurde bekannt, dass die nächste Verhandlungsrunde zwischen Mazedonien und Griechenland erst nach den Wahlen in beiden Ländern stattfinden werde. 

In Mazedonien finden im März Kommunal- und Präsidentschaftswahlen statt, in Griechenland die Wahlen zum Europaparlament.

Damit scheint die abgenommene Dynamik in den Verhandlungen weiterhin Oberhand zu behalten. In diesem Jahr haben sich beide Seiten erst einmal, letzte Woche in New York getroffen. Dabei war es für den neuen Unterhändler, Zoran Jolevski, das erste Treffen in dieser Runde.

 Zoran Jolevski ist derzeit in Mazedonien, um mit der Führungsspitze des Landes über die Verhandlungen zu sprechen. Danach wird Jolevski wieder zurück nach Washington fliegen.

Quelle: makfax.com.mk