Weiterhin durchqueren sehr viele Flüchtlingen und Migranten die Republik Makedonien

Laut dem Internetportal „time.mk“ durchquerten im Jahr 2015 rund 700.000 Flüchtlinge und Migranten die Republik Makedonien. Auch im Jahr 2016 werden wohl wieder sehr viele Flüchtlingen und Migranten die Republik Makedonien passieren. So wurden bereits in den ersten fünf Tagen des neuen Jahres 11.766 Flüchtlinge und Migranten aus Afghanistan, dem Irak und Syrien in der Republik Makedonien registriert.

Die Republik Makedonien, welche zur Grenzsicherung derzeit auch personelle Unterstützung von mehreren Staaten erhält, liegt auf der sogenannten Balkanroute. Über Griechenland reisen die Flüchtlinge und Migranten in die Republik Makedonien ein, über Serbien reisen sie wieder aus und weiter in ihre westeuropäischen Zielstaaten. Allerdings werden nur Flüchtlingen und Migranten aus Afghanistan, dem Irak und Syrien in die Republik Makedonien eingelassen. Nur diese dürfen letztendlich auch in den westeuropäischen Zielstaaten einreisen. Alle anderen werden grundsätzlich als Wirtschaftsflüchtlinge bzw. -migranten eingestuft und nicht eingelassen.