Zustellung der Kandidierenden-Listen für die vorgezogenen Parlamentswahlen in der Republik Makedonien

In der Republik Makedonien finden am 11. Dezember 2016 vorgezogene Parlamentswahlen statt. Die Frist für die Zustellung der Kandidierenden-Listen an die staatliche Wahlkommission ist nun abgelaufen. Dieses Mal wurde das Wahlverfahren jedoch nicht von den wesentlichen Parteien boykottiert, sie werden an der vorgezogenen Parlamentswahl teilnehmen.

Nach Medienberichten sollen die vier wesentlichen Parteien – IMRO-DPMNE (VMRO-DPMNE), SDSM, DUI (albanisch: BDI) und DPA (albanisch: DPSH) – erst kurz vor Ablauf der Frist ihre Wahlvorschläge eingereicht haben. Die offizielle Bekanntgabe der Wahlvorschläge durch die staatliche Wahlkommission wird noch erfolgen. Die VMRO-DPMNE und SDSM treten jeweils mit breiteren Bündnissen an. Die Parteien der albanischen Gemeinschaft in der Republik Makedonien – die DUI und DPA – treten alleine an.

Der entscheidende Wahlkampf dürfte diesmal nicht in der makedonischen Hauptstadt Skopje, sondern im  Osten des Staates stattfinden. Dort ringen die Vorsitzenden der VMRO-DPMNE (Nikola Gruevski) und der SDSM (Zoran Zaev) um entscheidende Parlamentssitze.