Jugoslawien 15.10.1991: Franjo Tuđman und Slobodan Milošević zu Gesprächen in Moskau

Die Präsidenten der Republiken Kroatien und Serbien, Franjo Tuđman und Slobodan Milošević, befinden sich zu politischen Gesprächen in Moskau, der Hauptstadt der Sowjetunion. Unter anderem treffen sich herbei den sowjetischen Präsidenten Michael Gorbatschow zu Gesprächen. In einem Memorandum wird ein neuer Waffenstillstand verkündet, welcher jedoch nicht eingehalten wird. Am 17.10.1991 beginnt die „Jugoslawische Volksarmee“ („JNA“) eine Offensive in Kroatien, wobei die Hauptangriffsziele der Raum Dubrovnik an der Adriaküste sowie die Gegend um Vukovar in Ostslawonien sind.