Jugoslawien 22.06.1991: SFRJ-Verteidigungsminister Veljko Kadijević kündigt Maßnahmen gegen Kroatien und Slowenien an

Der Verteidigungsminister der „Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien“ („SFRJ“), Veljko Kadijević, sowie die Führung der „Jugoslawischen Volksarmee“ („JNA“) sind für einen Erhalt der jugoslawischen Föderation. Schon im März 1991 versuchten Veljko Kadijević  und die JNA im Präsidium der SFRJ die Ausrufung des Ausnahmezustands zu erreichen, um die JNA einsetzen zu können. Sie erhielten allerdings nicht die notwendige Mehrheit im Präsidium dafür.

Verteidigungsminister Veljko Kadijević betont hinsichtlich der am 15.06.1991 angekündigten Abspaltung von Kroatien und Slowenien, dass die JNA alles tun werde, um einseitige Akte, welche das Ende Jugoslawiens bedeuten könnten, zu verhindern.