Jugoslawien 23.06.1991: Internationale Reaktionen für den Erhalt Jugoslawiens

Die Außenminister der Europäischen Gemeinschaft (EG) setzen sich für den Erhalt einer reformierten jugoslawischen Föderation ein. Sie kündigen an, dass sie einer Abspaltung Kroatiens und Sloweniens von Jugoslawien die Anerkennung verweigern werden. Beziehungen auf hochrangiger Ebene zu jugoslawischen Republiken, die ihre Unabhängigkeit erklärten, seien ausgeschlossen.

Bereits am 21.06.1991 besucht der US-Außenminister James Baker die „Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien“ („SFRJ“). Dabei fordert er zur Erhaltung der Einheit von Jugoslawien auf und lehnt die Anerkennung von Unabhängigkeitserklärungen ab.

Einen letzten Versuch die Einheit Jugoslawiens zu wahren unternimmt der Ministerpräsident der SFRJ, Ante Marković, am 24.06.1991. In einem letzten Appell fordert er zur Bewahrung der Einheit von Jugoslawien auf.