Präsidentenwahlen in Kroatien – Oppositionskandidatin siegt

Die Stichwahl um das kroatische Präsidentenamt am 11.01.2015 hat die Herausforderin von Präsident Ivo Josipović und Oppositionskandidatin Kolinda Grabar-Kitarović knapp gewonnen. Die Kandidatin der Kroatischen Demokratischen Union (HDZ) kam auf 50,54 Prozent der Stimmen. Der bisherige Präsident und Kandidat der Sozialdemokratischen Partei Kroatiens (SDP) kam auf 49,46 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 58,94 Prozent. Im ersten Wahlgang vom 28.12.2014 lag Ivo Josipović mit 38,56 Prozent noch knapp vor seiner Herausforderin Grabar-Kitarović, welche auf 37,08 Prozent der Stimmen kam. Im ersten Wahlgang lag die Wahlbeteiligung bei 36,36 Prozent und war damit deutlich niedriger als im zweiten Wahlgang.

Ivo Josipović ist seit dem 19.02.2010 Präsident der Republik Kroatien. Gewählt wurde er im zweiten Wahlgang (Stichwahl) vom 10.01.2010 mit 60,3 Prozent der Stimmen. Sein damalige Gegenkandidat Milan Bandić erhielt 14,8 Prozent der Stimmen. Im ersten Wahlgang vom 27.12.2009 erhielt Josipović mit 32,4 Prozent der Stimmen das beste Ergebnis der 12 Kandidierenden und qualifizierte sich so für die Stichwahl. Unter seiner Präsidentschaft trat Kroatien am 01.07.2013 als 28. und bisher letztes Mitglied der Europäischen Union (EU) bei. Zuvor musste mit der Nachbarrepublik Slowenien ein Streit über den Grenzverlauf an der gemeinsamen Küste beigelegt werden, was erfolgreich war.

Die zukünftige Präsidentin der Republik Kroatien, Kolinda Grabar-Kitarović, wurde am 29.04.1968 in Rijeka (Sozialistisch Föderative Republik Jugoslawien / Sozialistische Republik Kroatien) geboren. Sie ist Politikerin und Diplomatin. Von 2005 von 2008 war sie Ministerin für auswärtige Angelegenheiten und europäische Integration. In die Amtszeit von Grabar-Kitarović fiel der Beginn der Beitrittsgespräche zwischen der EU und Kroatien. Von 2008 bis 2011 war sie außerordentliche und bevollmächtigte kroatische Botschafterin in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Seit Juli 2011 ist Grabar-Kitarović Beigeordnete Generalsekretärin für Public Deplomacy in der NATO. Sie wird ihr Amt als koratische Staatspräsidentin am 19.02.2015 antreten.