Reaktionen aus Makedonien

Das makedonische Außenministerium hat sich nun offiziell zu den Ereignissen in Saloniki geäußert. Man verurteile die nationalistischen und chauvinistischen Provokationen gegen Makedonien, die während der Militärparade der griechischen Armee stattfanden.

Das makedonische Außenministerium unterstrich, „dass solch eine Demonstration der Macht und Feindlichkeit gegenüber Makedonien ist das genaue Gegenteil von dem, was die griechische Regierung von Makedonien erwarte – gutnachbarschaftliche Beziehungen“.

Wie das makedonische Fernsehen berichtete, werde das makedonische Außenministerium keine Protestnote zur griechischen Botschafterin schicken, weil man kein Interesse an den Kommentaren von ihr habe.

Der stellv. makedonische Außenminister teilte abschließend mit, man werde alle relevanten internationalen Organisation über diesen Zwischenfall unterrichten.

res. makfax.com.mk