Johnson Matthey beginnt Produktion in Mazedonien

Johnson Matthey (britisches Chemikalien-Unternehmen im Bereich Katalyse, Edelmetalle, feine Chemikalien) wird in der mazedonischen Wirtschaftszone „Bunardzik“ die Produktion im August aufnehmen. Wie das Unternehmen meldet, ist der Aufbau des Werkes in Mazedonien vollendet und bis spätestens Ende August soll die Katalysator-Produktion anlaufen.
Die Anfangsinvestition beträgt ca. 50 Mio. Euro. Dabei sollen 200 neue Stellen entstehen. Geplant ist der Ausbau auf ca. 700 Mitarbeiter und zusätzlichen Investitionen in Höhe von 150 Mio. Euro.
www.matthey.com (Englisch)