Friedliche und faire Wahlen als Test für Europa

  • von

Das makedonische Innenministerium hat angekündigt, die kritischen Wahllokale durch in den Zeiten zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr unter polizeilichen Schutz zu stellen und mögliche Zwischenfälle zu vermeiden.

Die ersten und die letzten Stunden sind die kritischsten Stunden des Wahltages. Insbesondere in den Teilen des Landes, in welchen vorwiegend eine albanische Mehrheit lebt.
Die Konflikte zwischen der DUI und der DPA überschatten schon seit Wochen den Wahlkampf mit Zwischenfällen und Angriffen auf Parteibüros.

Die internationale Staatengemeinschaft hat bereits angekündigt, dass wenn die Zwischenfälle nicht aufhören, könnte man die kommenden Wahlen für ungültig erklären, teilte Erwin Fuere in Brüssel mit. Die würde ein wichtiger Test für die Reife Makedoniens für die EU sein. Er zeigte sich ebenfalls besorgt, dass gewisse Kräfte eine Art Einschüchterungspolitik gegen die Menschen führen, dass diese nicht zur Wahl gehen und Ihr Wahlrecht ausüben.

Zwar gab es einige Zwischenfälle, jedoch hat sich die Lage nun 4 Tage vor der Wahl beruhigt.
Ferner wird die OSZE als Wahlbeobachter am Sonntag mit ca. 30 Beobachtern vor Ort sein und Ihre Meinung zur Wahl bekanntgeben.