Makedonien bekommt erste Windparkanlage

Das israelische Unternehmen EIG plant den Bau einer Windkraft-Farm in Zentralmakedonien nahe der Stadt Sv. Nikole.

Der Bürgermeister der kleinen Stadt,, Slobodan Danevski, und der Senior Manager von EIT, David Brown, verkündeten gestern die Unterzeichnung des Vertrages.

Die EIG wird 97 Windkrafträder auf insgesamt drei Hügeln aufstellen. Die Gesamtleistung der Anlage wir ca. 200 MW betragen. Mit dem Bau der Anlagen soll in den nächsten sechs Monaten begonnen werden. Danevski erkläre ebenfalls, dass EIG auch Interesse am Bau von Solaranlagen hat.

Lokale Experten bestätigen, dass Makedonien sehr gutes Potential für das Ausschöpfen von alternativen Energiequellen habe.

Bereits in der Evaluierungsphase befindet sich die Ausschreibung der geplanten großen Wasserkraftwerke mit jeweils ca. 350 MW Leistung. Top-Favorit für den Auftrag ist die RWE Power.